Steiner_RGB_LA_neg.png

Eine Entwicklung der Steiner AG

2018 Steiner AG // © karin&karin

Die Architektur

Wer in der Wohnüberbauung Am Südhang lebt, ist dem Besonderen und Schlichten gleichermassen zugetan. Im Erdgeschoss sorgen Kiesplatz und Garten für Einfamilienhaus-Gefühl, gewisse Attikawohnungen erlauben mit zwei Halbgeschossen eine elegante Trennung von privaten und Gasträumen, die optionale Wand wiederum verleiht auf Wunsch allen 24 Eigentumswohnungen im Handumdrehen Loft-Charakter.

Weite, Licht und Natur sind hier wie da allgegenwärtig. Loggias erweitern den Wohnraum über raumhohe Schiebeflügel ins Freie, französische Fenster laden Panorama und Helligkeit zu Tisch. Weiträumigkeit, die auch den fliessenden Übergängen von Bereich zu Bereich inne liegt. Herzstück der grosszügig geschnittenen Grundrisse bildet das offene Ensemble von Kochinsel, Essplatz und Wohnzimmer, von dem aus sich Leben und Alltag in die restlichen Räume ziehen. Die Stufe zwischen Wohnen und Kochen in einigen Erdgeschosswohnungen ist der Hanglage zu verdanken und trägt das ihrige zum charakteristischen Raumgefühl bei.

 

Die vielfältigen Ausblicke ins Grüne ergeben sich aus der besonderen Anordnung der einzelnen Baukörper. Im Zentrum steht der gemeinsame Erschliessungskern mit Treppe und Lift, die peripheren Gebäudeflügel gehören ganz den Wohnungen. So bleibt der Blick in die freie Natur und Weite trotz kompakter Bauweise erhalten. Eine Tiefgarage mit 37 Plätzen und direkten
Hauszugängen rundet die formvollendete Wohnüberbauung Am Südhang ab.